Neues Greenwashing-Papier – diesmal vom TÜV-Verband

Die Propagandamaschinerie gegen Synfuels läuft auf Hochtouren. Am 5. November hat der TÜV-Verband seinen Einfluss geltend gemacht. Zitat: "Schließlich sollen laut EU-Kommission die durchschnittlichen jährlichen Emissionen neuer Fahrzeuge ab 2030 mindestens 55 Prozent und ab 2035 mindestens 100 Prozent niedriger sein als 2021.Im Ergebnis sollen alle ab 2035 neu zugelassenen Neuwagen emissionsfrei sein. Für einen …

Professorale Reklame für Elektroautos in „Auto, Motor und Sport“ – Teil II

Am 27.10.2021 erschien ein AMS-Beitrag mit dem Anspruch, über „Die Wahrheit über E-Fuels“ aufzuklären. Der Artikel ist zum großen Teil durchaus informativ, muss aber dennoch kritisch gelesen werden. Es folgt eine detaillierte Kritik: 1.) Zu den Kosten der CO2-Abscheidung werden höchst selektive Angaben gemacht. Zitat: „Allerdings ist die Abscheidung von CO2 aus der Luft noch …

Autoindustrie: Die IG Metall wird zum Opfer ihrer Naivität

In der deutschen Wirtschaft spielt sich gerade eine Tragödie ab. Die Alarmmeldungen häufen sich: VW-Chef warnt vor Abbau von 30.000 ArbeitsplätzenMAN vor Jobkahlschlag: Bis zu 7000 Stellen in Deutschland gefährdetUpdate: Daimler plant offenbar weiteren StellenabbauBosch schließt mehrere Standorte Was ist die Haltung der Gewerkschaft? "Anschub für Elektromobilität ... Die IG Metall ist dabei." Die IG …

Das Umweltbundesamt fordert de facto eine indirekte Subventionierung des Fossilstromabsatzes

Das ist leider keine Satire, sondern die Konsequenz einer tatsächlichen Forderung dieser Behörde: Umweltbundesamt fordert Verbrenner-Verbot zwischen 2032 und 2035 Leser dieses Blogs wissen Bescheid: Da der Marginalstrom (der Zusatzstrom für neu hinzukommende Verbrauchergruppen) zwischen 2032 und 2035 noch immer fossil sein wird, würde ein Verbrennerverbot die Entfossilisierung der Stromerzeugung verzögern. Der Fossilstromabsatz und damit …

F&A-Seite zur Umweltbilanz von E-Autos

Auf vielfachen Wunsch habe ich eine Seite begonnen, auf der die wichtigsten Denkfehler über E-Autos in kurzer Form widerlegt werden. Bitte hier klicken. . ---------- English version: FAQ-page on the carbon footprint of e-cars By popular demand, I've started a page that aims to debunk the most important misconceptions about e-cars in short form. Criticism …

Sie sind jung, und sie brauchen das Geld?

Kann es sein, dass Wissenschaftler bewusst methodisch falsche Studien erstellen, um den Bedarf an politisch gewünschter affirmativer Begleitforschung zur Elektromobilität zu decken? Die Indizien verdichten sich. (English version below) EUCAR (European Council for Automotive R&D), ein Zusammenschluss der europäischen Automobilindustrie für Forschung und Entwicklung mit Sitz in Brüssel, gab im April 2020 ein interessantes Dokument …

Wussten diese Wissenschaftler, was sie taten?

Im Juli 2020 erschien im Auftrag der EU-Kommission dieses Dokument:Determining the environmental impacts of conventional and alternatively fuelled vehicles through LCADie Autoren sind Nikolas Hill, Sofia Amaral, Samantha Morgan-Price, Tom Nokes, Judith Bates (Ricardo Energy & Environment), Hinrich Helms, Horst Fehrenbach, Kirsten Biemann, Nabil Abdalla, Julius Jöhrens (ifeu), Eloise Cotton, Lizzie German, Anisha Harris, Sabine …

Wird es der EU-Kommission gelingen, unter Vortäuschung falscher Tatsachen Verbote durchzusetzen?

Das Verhalten dieses Gremiums ist derart dreist und respektlos gegenüber den Bürgern, dass mir ein (sieben Minuten kurzes) Video über einige Unstimmigkeiten angebracht erschien: https://youtu.be/54mQ0oUL7U4 Dieses Video erklärt außerdem, warum den E-Autos Kohlestrom-Emissionen zuzurechnen sind, obwohl sie Durchschnittsstrom tanken. Wer sich darüber etwas gründlicher informieren möchte, dem sei erneut dieses Buch empfohlen: Der Elektroautoschwindel - …

Anmerkungen zum WIWO-Beitrag „Woher kommt der Strom für all die E-Autos?“

Über die irreführende Verwendung des Marginalmix-Begriffs Am 14. Juli 2021 versuchte Stefan Hajek in der Wirtschaftswoche zu begründen, warum Elektroautos angeblich schon heute zur Senkung der Treibhausgasemissionen beitragen. Der Text scheint von einigem Unverständnis zu zeugen. Hajek ● möchte den Begriff „Nullemissionsfahrzeug“ umdeuten ● leugnet das Treibhaus-Einsparungspotential von Autos mit Verbrennungsmotoren ● propagiert de facto …

Neue „Studie“ des ICCT

Weitere affirmative Begleitforschung zur Elektromobilität (English version below) Die SZ berichtete am 21. Juli 2021: „Erst kürzlich hatte etwa eine internationale Forschergruppe um Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit einem offenen Brief nach Brüssel und einem Positionspapier für den Dieselmotor geworben mit dem Argument, der zusätzliche Bedarf durch Elektroautos mache die gesamte …

Professor Wietschels vergebliche Suche nach dem „Grenznachfrager“

Im Jahre des Herrn 2021 verteidigen Wissenschaftler ein Dogma, um affirmative Begleitforschung zur Elektromobilität zu legitimieren. Mehr dazu in einem Beitrag von mir auf dem Carnot-Cournot-Netzwerk, das mich freundlicherweise als Autor aufgenommen hat. Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/18/Inquisition.jpg/800px-Inquisition.jpg Hinweis: Dieser Artikel basiert zum großen Teil auf dem gleichnamigen Kapitel meines Buches. . . .

Frans Timmermans‘ Elektroautoschwindel 2.0

(English version below) Der VDA warnt: "Die Überlegungen der EU-Kommission, die sog. Flottengrenzwerte für Neufahrzeuge ab 2035 auf Null zu senken würde die europäische Automobilindustrie faktisch dazu zwingen, nur noch rein batterieelektrische Fahrzeuge auf den Markt zu bringen. Das wäre nicht nur das Ende des Verbrennungsmotors, sondern auch das Ende des Plug-In-Hybrids und ist das …

Leitfaden zur Erkennung ideologischer Einflüsse auf Stellungnahmen zur Energiewende

Viele Beiträge zur Energie- und Mobilitätswende erheben den Anspruch wissenschaftlicher Objektivität. Bei genauerem Hinsehen stößt man jedoch häufig auf Annahmen und Postulate, die von den Autoren nicht hinterfragt und häufig nicht einmal offengelegt werden. Beispiele: 1. Ladestrom wird als Durchschnittsstrom bilanziert Durchschnittsstrom enthält auch knappen Ökostrom. Jeglicher den E-Autos zugewiesener Grünstrom muss anderen Verbrauchern bilanziell …

Reklame für zusätzliche Fossilstromverbraucher – von der Kampagnentruppe Transport & Environment

T&E wird überwiegend von Stiftungen wie Climate Imperative Foundation, European Climate Foundation, Schwab Charitable Fund, ClimateWorks Foundation, Oak Foundation und außerdem von der EU-Kommission finanziert. Diese Lobbyorganisation schafft es immer wieder, politischen Entscheidern unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Objektivität Werbung für E-Autos unterzuschieben. Eine ausführliche Kritik an einem früheren solchen Pamphlet findet sich z.B. dort. Nun …

Wie E.ON einen Physiklehrer Greenwashing für Kohlestrom in E-Autos machen lässt

Das muss man gelesen haben, sonst glaubt man's nicht. Die Wirklichkeit übertrifft zuweilen jede Satire. Julian Affeldt (im Hauptberuf Lehrer für Mathematik, Physik (!) und Geowissenschaften, außerdem Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg) ist Lesern dieses Blogs bereits ein alter Bekannter. Er gehört zur Gruppe der E-Auto-Fans, die einen Irrtum von Elon Musk aus dem Jahr …