Das Ende des Ioniq – verdrängt von Stadtgeländewagen

„Die weltweite Einstellung des Ioniq stellt eine seit langem geplante Entscheidung von Hyundai dar, um den sich ändernden Verbraucheranforderungen im Automobilsektor gerecht zu werden“, teilt der Hersteller mit. Der Hyuandai Ioniq ist eine kompakte Limousine mit aerodynamischem Fließheck. Der Verbrauch ist auffallend niedrig (alle Angaben von Spritmonitor.de in kWh/100 km): Hyuandai Ioniq14,3VW e-Up14,4BMW i316,0Hyuandai Kona16,2Opel …

Das Internationale Wiener Motorensymposium und das Verbrennerverbot

Aufgrund der Verbotspläne lassen europäische Pkw-Hersteller neue Verbrennungsmotoren in Asien entwickeln Das EU-Parlament hat morgen Gelegenheit, mit dem Verbrennerverbot eine große Dummheit zu begehen - mit fatalen wirtschaftlichen Folgen für große Teile Europas. Folgt man der veröffentlichten Meinung, so ist man versucht zu glauben, das Ende des Verbrennungsmotors sei weltweit unaufhaltsam. Doch weit gefehlt: Tatsächlich …

Harald Leschs Kotau vor der E-Auto-Blase – Teil II

Harald Lesch ist ins Lager der Elektromobilität übergelaufen. Begründen kann er dies aber nicht. Er geht von Annahmen aus, die er gleich darauf selbst widerlegt, behauptet nachweislich Falsches und macht Flüchtigkeitsfehler. Doch die E-Auto-Blase jubelt. Eine detaillierte Kritik finden Sie dort.

Das Elektroauto – ein Provisorium

Nicht nur Marek Reichman, „Chief Creative Officer“ von Aston Martin, hält die Elektromobilität für eine Übergangslösung Die Automobilindustrie hat das Elektroauto nicht gewollt. Das gilt auch für VW-Chef Herbert Diess. Ein Zitat von ihm aus dem Jahre 2018 in der Fachzeitschrift „Automobil Produktion“ ist hinreichend aufschlussreich, um hier noch einmal wiederholt zu werden: "Denn die …

Ban on combustion engines? The EU Commission against the rest of the world

Europe's industry is being squeezed out of a globally important market by European politicians. A worldwide ban on internal combustion vehicles is moving inexorably and ever faster. This impression can be gained by following the published opinion in Europe. At the 2021 World Climate Conference in Glasgow, for example, it was reported that 24 countries …

Verbrennerverbot? Die EU-Kommission als Geisterfahrer gegen den Rest der Welt

Europas Industrie wird von europäischen Politikern aus einem global bedeutenden Markt herausgedrängt Ein weltweites Verbrennerverbot rückt unaufhaltsam und immer schneller näher. Diesen Eindruck kann gewinnen, wer der veröffentlichten Meinung in Europa folgt. So wurde über die Weltklimakonferenz in Glasgow 2021 berichtet, dass 24 Staaten für 2035 das Ende des Verkaufs von Benzin- und Dieselautos planen. …

Jeder Zweite durchschaut eine politisch gewollte Irreführung und zweifelt an der Umweltbilanz von E-Autos

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) freut sich über den Markthochlauf der E-Autos: „Der Bestand an Elektroautos in Deutschland ist nach wie vor gering, entwickelt sich aber dynamisch: Im vergangenen Jahr machten diese Fahrzeuge laut Kraftfahrtbundesamt bereits knapp 14 % aller Neuzulassungen aus – Perspektive weiter steigend.“ Doch sie wundert sich auch: „Zweifel an der Umweltbilanz …

Die Universität der Bundeswehr München mag beim E-Auto-Hype nicht abseits stehen

Es gibt einen Neuzugang in die Liste der Greenwashing-Studien zu vermelden: Total CO2-equivalent life-cycle emissions from commercially available passenger carsJanuar 2022; Johannes Buberger, Anton Kersten, Manuel Kuder, Richard Eckerle, Thomas Weyh, Torbjörn Thiringer; Universität der Bundeswehr München & Chalmers University of Technology (Gothenburg, Sweden): Diese Autoren haben keine neuen Ideen entwickelt, um das E-Auto schönzurechnen. …

Zwei Minuten, um die Herkunft des Ladestroms zu verstehen

Dein Stromanbieter hat versprochen, dass Dein E-Auto keinen Kohlestrom erhält? Du glaubst, ab 100.000 km eine bessere CO2-Bilanz als mit einem Verbrenner zu haben? Falsch! Beides beruht auf einem fundamentalen (und von interessierter Seite bewusst propagierten) Denkfehler. Dieser ist recht einfach zu durchschauen. Ladestrom ist Durchschnittsstrom, der aus Fossil-, Atom- und Ökostrom besteht. Gehen wir …

Restvernunft setzt sich durch: Kein Enddatum für Verbrenner in den USA!

Zitat aus einem österreichischen Automagazin über eine Automesse in Washington, wo die Nationale Klimaberaterin des Weißen Hauses eine Rede hielt:"Gina McCarthy wiederum erteilte auf Nachfrage einem Enddatum für Verbrenner eine klare Absage: 'Wir setzen keine willkürlichen Standards für die Zukunft.' Und sie ergänzte: 'Wir diktieren in den USA nicht, wie das Ergebnis auszusehen hat, sondern …

Neuigkeiten über die Leistungen von S4F Germany auf dem Feld der Ideologieproduktion

Im Juni hatte ich in einem Leitfaden zur Erkennung ideologischer Einflüsse auf Stellungnahmen zur Energiewende den Scientists for Future vorgeworfen, unter dem Deckmantel angeblicher Wissenschaftlichkeit Ideologie zu propagieren: "Wer ganzheitliche Betrachtungen unterlässt und die Bedeutung der Kosteneffizienz verkennt, der sucht de facto nicht nach Wegen zur Senkung der Treibhausgasemissionen, sondern zur Abschaffung der einen und Durchsetzung …

Wie die Kampagnenorganisation T&E unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Einfluss auf die Gesetzgebung zu nehmen versucht

. T&E behauptet, Abgaswerte von E-Fuels gemessen zu haben. Tatsächlich war selbstgemischtes Benzin auf Erdölbasis im Tank. . Die Nichtregierungsorganisation Transport & Environment ließ am 6. Dezember 2021 triumphierend verkünden (alle Zitate in deutscher Übersetzung):„E-Kraftstoffe haben das Rennen um saubere Autos verloren, aber in Wahrheit lagen sie immer schon weit zurück. Batteriebetriebene Elektroautos bieten den …

Späte Einsichten

"Bereitet es eigentlich Vergnügen, sich widerstandslos der eigenen Schlachtung zuführen zu lassen? " hatte ich mich im Februar dieses Jahres gewundert. Seither war aus der Verbrennerindustrie weiterhin nur wenig Protest zu hören. Jetzt erst, da die Zulieferer einen Standort nach dem anderen schließen, sprechen Arbeitnehmervertreter Klartext. Mario Gutmann, Betriebsratsvorsitzender der Robert Bosch GmbH in Bamberg, hat …

Fossilstromautos werden noch viel stärker subventioniert als bislang bekannt – mit bis zu 40.000 € je Fahrzeug!

Zur schnellen Durchsetzung der Elektromobilität verzichtet der Staat bei einem Auto der gehobenen Mittelklasse auf Steuereinnahmen von bis zu 22.000 €, war im Sommer dieses Jahres in einem Papier der Deutsche Bank Research zu lesen.Prof. Dr. Peter Hoberg von der Hochschule Worms schaute etwas genauer hin und entdeckte weitere versteckte Subventionen in Höhe von über …