Elektroauto-Rekord: Jährlicher CO2-Mehrausstoß ab Oktober 2020 größer als 100.000 Tonnen

Eines der wichtigsten Ziele der Einführung von Elektroautos soll die schnelle Verringerung der Treibhausgasemissionen sein. Diese Grafik zeigt die Irrationalität der aktuellen Verkehrspolitik auf: In Deutschland wurden 2020 bis Ende September 98.369 Elektroautos zugelassenBei korrekter Bilanzierung des zusätzlichen Ladestroms als Zusatzstrom, der keinen Fossilstrom aus dem Netz drängen kann, ergeben sich die CO2-Emissionen der roten …

China setzt langfristig auch auf den Verbrennungsmotor

Lesebefehl! Man hat sich von Ideologen in eine Falle manövrieren lassen:"Es kommt laut EU-Verordnung ausschließlich auf den lokalen CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs an. "Würde die Zulassungsbehörde eines Mitgliedstaats ein Fahrzeug mit lokalem CO2-Ausstoß als emissionsfrei deklarieren oder einem reinen Elektrofahrzeug CO2-Emissionen zuordnen, könnte dies als Verstoß gegen die oben genannten Verordnungen gewertet werden", schlussfolgert das Bundestags-Gutachten." …

Wie E-Autos den Absatz von Kohlestrom erhöhen

Wer dieses Buch gelesen umd verstanden hat, besteht jede Diskussion mit Elektroauto-Fans. Erheben Sie Einspruch dagegen, ohne Nutzen für das Klima eine Industrie zu ruinieren. Wenn Sie sich erst einmal informieren möchten, welchem Zweck diese Seiten dienen, können Sie dort klicken: Zweck dieser Seiten P.S. Diese (nahezu inhaltlose) Zwischenseite musste sein, um die obige Abbildung …

Aufklärung in kleinen Schritten: Geht doch!

Gestern erhielt ich diese nette Zuschrift eines Lesers: "Dass die niederländische Studie ein Witz ist, hatte ich schon befürchtet bevor Du sie auseinander genommen hattest. Ich bin ja Mitglied bei ... und habe angefangen zu sticheln. Ich hatte interessierte Zuhörer." Mehr Wirkung kann ich momentan nicht erwarten - aber immerhin.

Noch eine Auftragsarbeit …

Die Bundestagsfraktion der Grünen hatte bei der TU Eindhoven affirmative Begleitforschung zu Elektroautos in Auftrag gegeben. Auke Hoekstra und Prof. Maarten Steinbuch haben geliefert, und die einschlägigen Elektroauto-Experten haben bereits applaudiert. Hätte ich einst eine Studienarbeit dieser Qualität abgeliefert, wäre sie mir aufgrund der handwerklichen und systematischen Fehler links und rechts um die Ohren gehauen …

Bei Facebook scheint’s drunter und drüber zu gehen

In den letzten Tagen wollte ich auf Facebook eine Werbeanzeige für mein Buch schalten. Hier der Text: "Wie Greenwashing-Studien die Energiewende behindern - und Politiker dazu verleiten, die Wirtschaft zu ruinieren" Zweierlei fällt unangenehm auf:1.) Die Benutzerführung ist abschreckend umständlich.Liebe Facebook-Mitarbeiter, schaut Euch doch mal an, wie das bei Google-Ads aussieht, und lernt auf diese …

Overpaid and underachieving

Nachrichten aus China: "Wie in Europa war auch in China der Verbrennungsmotor ein Hassobjekt. Man hat sogar entsprechende Hochschulinstitute geschlossen. Jetzt unterstützt man dort die Entwicklung neuer Verbrennungsmotoren, die hoch verdichten und schon Wirkungsgrade von 50 Prozent haben, und zwar mit synthetischen Kraftstoffen. Damit ist der Verbrenner absolut sauber. Erfreulicherweise ist da die österreichische Firma …

Selbstbetrug erkannt?

Der "Automobil Club der Schweiz" hat ein lesenswertes Interview mit dem Motoren-Papst Prof. Indra veröffentlicht (der sich in seiner Zeit bei Opel durchaus auch mit Elektroautos befasst und Feldversuche geleitet hatte). Dieses Zitat möchte ich besonders hervorheben: "Während die Neuanschaffungen ausfallen, erst recht in der aktuellen Krise, wollen die Behörden von den Autobauern auch noch …

2:0 für Professor Schmidt

Im Juni 2020 veröffentlichte Prof. Ulrich Schmidt vom IfW Kiel einen Policy Brief mit einer Kritik an der Elektromobilität. Daraufhin brach ein Shitstorm aus.Bis heute konnte jedoch keine seiner Thesen infrage gestellt werden, und das Niveau der Kritik ist geradezu erschreckend. Martin Wietschel vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI antwortete schon drei Tage später …

Tesla-Werk in Brandenburg könnte überschüssigen Windstrom abnehmen?!

Photo by Pixabay on Pexels.com "Welchen überschüssigen Windstrom?" möchte man dazu fragen. Hier die Fakten:* Die Abschaltquote des EEG-Stroms lag 2019 mit gerade mal 2,8 Prozent etwa auf dem Niveau des Vorjahres.* Es können weiterhin über 97 Prozent der EEG-Erzeugung verbraucht werden. Liebe Redakteure Vera Eckert, Christoph Steitz, Tom Käckenhoff und Edward Taylor, Reuters: Hätten …

Die erste qualifizierte Buchkritik

Ob bei Telepolis oder Twitter: Wer die üblichen Denkfehler rund um das Elektroauto korrigiert, löst stets einen Shitstorm aus, der keine weitere Aufmerksamkeit wert ist. Umso mehr freut es mich, heute die erste qualifizierte Kritik präsentieren zu können. Der Rezensent plante ursprünglich die Anschaffung eines Elektroautos. Aus der ersten, vorsichtigen Ansprache ergab sich eine längere …

Was Elektroauto-Fans höchst ungern hören

Auszug aus "Der Elektroauto-Schwindel": Batteriebetriebene Elektroautos werden in allen Phasen der Energiewende bis zur vollständigen Dekarbonisierung der Energieversorgung keine bessere Klimabilanz als Autos mit Verbrennungsmotoren haben: Details werden in meinem Buch erläutert Anmerkungen: Die ersten vier Säulen stellen den heutigen Zustand dar: Das hellgrün dargestellte Elektroauto verursacht wegen des fossilen Zusatzstrommix relativ hohe Treibhausgasemissionen.Der Pfeil …

Akademische Titel schützen nicht davor, Quatsch zu erzählen. Beispiel: Energieprofessor Volker Quaschning

Der TAZ sagte er in einem Interview: "Wenn Sie Ihr Auto mit Strom aus eigener Solaranlage betanken, dann fährt es schon heute mit null Gramm CO2." Ob es für diesen Strom nicht doch eine sinnvollere Verwendung gibt? Wie wäre es, diese Leistung ins Netz einzuleiten und Fossilstrom zu verdrängen? Eigentümer von PV-Anlagen, die ihr Elektrospaßmobil …

Wie wissenschaftliche Institute sich in eine Werbekampagne für zusätzliche Stromverbraucher einspannen ließen

Volkswagen hat hoch gepokert und setzt auf den Erfolg der neuen E-Autos.Für möglichst hohe Verkaufszahlen wäre es hilfreich, die Gemeinsamkeit dieses Produkts mit Nachtspeicherheizungen zu kaschieren: Beides sind zusätzliche Stromverbraucher. Der erhöhte Strombedarf muss zwingend von regelbaren Kraftwerken ausgeglichen werden - und das sind nicht nur in Deutschland vor allem Kohlekraftwerke. VW-Chef Herbert Diess ist …